Um auf Ihren Fachkreis individuell zugeschnittene Informationen zu erhalten, loggen Sie sich bitte mit Ihrem DocCheck Zugang ein.
Falls Sie nicht zu einem der medizinischen Fachkreise gehören, können Sie unsere Seite www.walaarzneimittel.de besuchen.

Schließen

Therapiegebiete

Hämorrhoiden|Venen

Über Hämorrhoiden spricht niemand gerne. Aber jeder Mensch hat sie und braucht sie auch. Die typischen Beschwerden – Jucken, Schmerzen oder Blutungen – treten erst auf, wenn sich die Hämorrhoiden vergrößern oder nach unten verschieben. Hier können Sie unterstützen.

Auge|Allergie

Normalerweise sind die Augen bestens geschützt. Doch übermäßige Reize können den natürlichen Schutz stören. Die Folge sind Entzündungen, Rötungen oder Reizungen aber auch tränende Augen oder Trockenheit. Auch eine Allergie kann gerötete Augen, geschwollene Schleimhäute oder allergische Hautreaktionen hervorrufen. Auslöser und Formen der Allergien sind sehr vielfältig. Die Therapie mit WALA Arzneimitteln nimmt nicht ausschließlich immunologische Aspekte in den Blick, sondern umfasst weitere Gesichtspunkte, wie sie im Folgenden dargestellt sind.

Weiterlesen

Depressive Verstimmung

Depressive Verstimmungen zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Neben den psychischen Symptomen wie Konzentrationsstörungen oder nervöser Unruhe kann sich eine depressive Verstimmung aber auch in körperlichen Beschwerden wie Gewichtsverlust oder Kopfschmerzen äußern.

Weiterlesen

Entwicklungsstörungen

Das Therapiegebiet Entwicklungsstörungen umfasst sowohl die Bereiche Organbildungsschwäche und Organunterernährung als auch Gedeihstörungen im Kindesalter. Um eine notwendige spezielle Therapiemaßnahme ableiten zu können, muss in jedem Fall eine genaue Diagnose einer bestehenden Dystrophie, einer angeborenen Störung der Organbildung bzw. des Verlaufes und Zustandes der körperlichen, emotionalen, sozialen und geistigen Entwicklung erarbeitet werden.

Weiterlesen

Erkältung

Gerade in den Herbst- und Wintermonaten hat die Erkältung Hochsaison. Ob Hals- oder Ohrenschmerzen, Husten oder Schnupfen – eine Erkältung kann den Betroffenen zusetzen. Die vielfältigen WALA Erkältungspräparate unterstützen in allen Erkältungsphasen.

Weiterlesen

Herz|Kreislauf

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie Herzinfarkt, Herzinsuffizienz und koronare Herzerkrankung zählen zu den häufigsten Krankheiten bzw. Todesursachen in Deutschland. Auch auf den Gebieten der Hypotonie, der Hypertonie oder bei Herzrhythmusstörungen können Substanzen aus der Natur gezielt und wirksam eingesetzt werden.

Weiterlesen

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind die zweithäufigste Schmerzform und treten bei Kindern ebenso wie bei Erwachsenen auf. Formen und Ursachen können sich unterscheiden – von leichten Kopfschmerzen bis zur Migräne. Vielleicht liegt auch eine internistische Grunderkrankung vor oder es handelt sich um einen posttraumatischen Kopfschmerz.

Weiterlesen

Misteltherapie

Die Misteln werden in der Winter- und Sommerzeit mitsamt dem lektinreichen Senker – eine Besonderheit der WALA – geerntet.

Weiterlesen

Schlafstörungen, Unruhe, Erschöpfung

Volle Terminkalender, hohe Arbeitsbelastung oder Probleme in der Familie – eine Vielzahl von Stressquellen kann Schlaflosigkeit, Erschöpfung und innere Unruhe verursachen. Dies führt viele Betroffene in einen Kreislauf: Aufgrund der Anspannung am Tag kommen sie am Abend nicht zur Ruhe und finden dadurch keinen erholsamen Schlaf.

Weiterlesen

Dermatologie

Die Haut ist wie kein anderes Organ Spiegel der großen Organe und der Seele. Die Behandlung einer Hautkrankheit sollte immer ganzheitlich erfolgen. Wir bieten in vielen Bereichen ­– innerlich und äußerlich ­– wertvolle Hilfe an: bei akuter allergischer Dermatitis, bei Sonnenbrand oder Verbrennungen. Die WALA Akne-Serie ist Begleiter in der Pubertät oder in den Wechseljahren. Bei anderen Indikationen wie Ekzemen, atrophischen und verhärtenden Dermatitiden oder Dekubitus finden Sie hier die passenden Arzneimittel.

Weiterlesen

Entzündungen

Von Entzündungen kann jeder Körperteil und jedes Organ betroffen sein. Entzündungen verlaufen im Prinzip stets nach demselben Schema. Je nachdem, welche Auswirkungen besonders ausgeprägt sind, kann man jedoch z. B. zwischen serösen, eitrigen oder generalisierten Entzündungen unterscheiden.

Weiterlesen

Gynäkologie

Die Gynäkologie umfasst Erkrankungen des weiblichen Geschlechts- und Fortpflanzungstraktes. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören dabei Menstruationsschmerzen. Aber auch entzündliche Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, wie z.B. unspezifischer Fluor, Vulvitis oder Kolpitis, sind häufig auftretende Beschwerdebilder bei Frauen.

Weiterlesen

Hormonelle Störungen

Bei hormonellen Störungen in der Pubertät können unregelmäßige Menses sowie Dysmenorrhoe gelindert und das hormonelle Gleichgewicht stabilisiert werden. Im Klimakterium stehen vielleicht Anregung und Harmonisierung im Vordergrund (Hitzewallungen, Stimmungslabilität und Blutungsunregelmäßigkeiten). Auch bei Funktionsstörungen der Schilddrüse können Sie mit unseren Arzneimitteln unterstützen, normalisieren und ausgleichen.

Weiterlesen

Leber|Galle

Die Leber ist das wichtigste Entgiftungs- und zentrale Stoffwechselorgan unseres Körpers. Wenn die Leber erkrankt ist, wird dies häufig erst spät erkannt, weil eine solche Erkrankung sich meist mit unspezifischen Symptomen wie Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit oder Müdigkeit bemerkbar macht. Eng mit der Leber verbunden ist das Gallensystem, und auch hier können verschiedene Krankheiten auftreten.

Weiterlesen

Mundhöhle|Zähne

Schmerzhafte Entzündungen der Mundschleimhaut, Beläge oder Zahnfleischbluten – hinter solchen Beschwerden können eine Vielzahl verschiedener Krankheiten stecken. Denn unsere Mund- und Zahngesundheit steht in Wechselbeziehung zu unserer gesamten Gesundheit.

Weiterlesen

Urologie

Eine Reizblase oder eine Cystitis können genauso mit unseren Arzneimitteln behandelt werden wie eine aufsteigende Harnwegsinfektionen oder eine Pyelonephritis.
Erkrankungen der Prostata und die damit einhergehenden Harnentleerungsstörungen sowie die beginnende Restharnbildung können gebessert werden.

Weiterlesen