Um auf Ihren Fachkreis individuell zugeschnittene Informationen zu erhalten, loggen Sie sich bitte mit Ihrem DocCheck Zugang ein.
Falls Sie nicht zu einem der medizinischen Fachkreise gehören, können Sie unsere Seite www.walaarzneimittel.de besuchen.

Schließen

Aktuelle Nachrichten

Verfügbarkeit WALA Arzneimittel Deutschland – Stand 7. Juli 2020

Weitere Informationen – auch zu Ersatzpräparaten – erhalten Sie montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)7164 930-134.

Download aktuelle Nachlieferliste

23. Juni 2020 | Apotheken

Apotheken-Fachfortbildungen 2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

liebe Interessentinnen und Interessenten,

 

aufgrund fehlender Planungssicherheit können wir Ihnen auch im Herbst 2020 keine Präsenzfortbildungen anbieten. Alle Module 1 bis 3 werden daher für die zweite Jahreshälfte abgesagt.

 

Um Ihren Weg zum WALA Berater zeitnah und eng zu begleiten, arbeiten wir derzeit intensiv an neuen digitalen Lösungen. Lassen Sie sich überraschen!

 

Die bisherigen Präsenztermine der Apotheken-Fachfortbildung | Modul 3 von 2020 werden in 2021 nachgeholt.

 

Alle neuen Fortbildungstermine werden wir in Kürze hier veröffentlichen.

 

Hierzu loggen Sie sich bitte über Ihren DocCheck-Zugang  ein.

 

Wir freuen uns, mit Ihnen neue Wege zu gehen.

10. Juni 2020 | Apotheken

Aktionsangebot Kinderapotheke vom 15.06.-13.07.2020

Sichern Sie sich das WALA Aktionsangebot mit attraktiven Werbemitteln für Ihre Apotheke und Ihre Kunden.

Unser Kundenservice nimmt Ihre Bestellung gerne montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 7164 930-134 entgegen.

Weiterlesen
27. April 2020 | Apotheken | Ärzte | Heilpraktiker

Neu: Therapiegebiet Pädiatrie

Eine besondere Zeit stellt unsere Gesellschaft und jeden Einzelnen aktuell vor tiefgreifende Veränderungen und Einschränkungen im täglichen Leben. Ganz besonders Kinder, die ohne ihren gewohnten Alltag mit Kindergarten oder Schule, ohne Freunde und Großeltern zurechtkommen müssen und neue Lebenseindrücke anders verarbeiten als wir Erwachsenen. Eine liebevolle elterliche Begleitung auf unterschiedlichen Ebenen und bei Bedarf medikamentöse Unterstützung können jetzt dazu beitragen, dass Kinder gesund bleiben oder bald wieder gesund werden.

Weiterlesen

Aus unserem Arzneimittelsortiment stellen wir Ihnen Medikamente vor, die zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Verdauungsbeschwerden oder Schlafstörungen eingesetzt werden können.

Individuelle Behandlungsansätze können selbstverständlich nach Bedarf der einzelnen Patienten ergänzt werden.

Hier geht es zum Therapiegebiet Pädiatrie

13. April 2020

Für die Klinik nebenan

Wir, die WALA Arzneimittel, sind eine Marke der WALA Heilmittel GmbH. Genauso wie die Marke Dr. Hauschka Naturkosmetik. Unter dem Motto "Zusammen wirken" war es deshalb selbstverständlich, dass wir statt eines großen Kessels Handcreme 5000 Liter Desinfektionsmittel aus Bio-Ethanol produzieren. Für die Alb-Fils-Kliniken in unserer schwäbischen Heimat.

Weiterlesen

Diese Meldung ist nur für die Fachkreisguppen Hebammen, Apotheker|in, Ärzte, Heilpraktiker, PTA und Pflegeberufe einsehbar.

Hebammen

Apotheker|in

Ärzte

Heilpraktiker

PTA

Pflegeberufe

8. April 2020 | Apotheken | Ärzte | Heilpraktiker

Neu: Therapiegebiet Grippale Infekte

Aus unserem Arzneimittelsortiment stellen wir Ihnen gezielt Medikamente vor, die bei Erschöpfung, zur Stärkung des Immunsystems und zur symptomatischen Behandlung eingesetzt werden können. Die ausgewählten Medikamente haben sich bei Atemwegsinfektionen mit den beschriebenen Symptomen bewährt. Individuelle Behandlungsansätze können selbstverständlich nach Bedarf der einzelnen Patienten ergänzt werden.

Weiterlesen
24. März 2020 | Apotheken

Liebe Apotheken,

plötzlich ist alles anders - der Kundenkontakt ein ganz anderer. Kittel, Mundschutz und Handschuhe gehören nun zum Apothekenalltag. Auch der Spritzschutz ist schon bestellt. Die Kunden stehen nicht mehr in, sondern vor der Apotheke. Ab und zu muss dieser Umstand noch erklärt werden. Viele von Ihnen richten nach dem übermittelten Rezept des Arztes die Medikamente schon vor, um die Zeit in der Apotheke zu verkürzen.

Wir möchten Ihnen für Ihren Einsatz in dieser Zeit danken und falls wir mit unseren kostenlosen Papiertüten hierzu einen kleinen Beitrag leisten können, würden wir uns freuen.

Hier können Sie die Papiertüten bestellen

Weiterlesen
24. März 2020 | Apotheken | Ärzte | Heilpraktiker

Neu: Therapiegebiet Atemwegsinfekte

Eine besondere Zeit stellt unsere Gesellschaft und jeden Einzelnen aktuell vor tiefgreifende Veränderungen und Einschränkungen im täglichen Leben. Eine gute Selbstfürsorge auf unterschiedlichen Ebenen und bei Bedarf medikamentöse Unterstützung können jetzt dazu beitragen, gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden.

 

Weiterlesen

Aus unserem Arzneimittelsortiment stellen wir Ihnen gezielt Medikamente vor, die bei Erschöpfung, zur Stärkung des Immunsystems und zur symptomatischen Behandlung eingesetzt werden können. Die ausgewählten Medikamente haben sich bei Atemwegsinfektionen mit den beschriebenen Symptomen bewährt. Individuelle Behandlungsansätze können selbstverständlich nach Bedarf der einzelnen Patienten ergänzt werden.

Hier geht es zum Therapiegebiet Atemwegsinfekte

9. März 2020 | Apotheken | Hebammen | Pflegeberufe

Das WALA Arzneimittelmagazin für Apotheken

Im Fokus: „Natürlich gesund durch Schulkindzeit und Pubertät“
Ausgabe 01|2020

Weiterlesen
13. September 2019 | Hebammen

Kennen Sie schon die WALA Fachberatung für Hebammenwesen?

Sie sind Hebamme und möchten mehr darüber erfahren, wie die WALA Arzneimittel Sie in Ihrem Berufsalltag unterstützen können? Sie sind sich bei einer Behandlung unsicher und brauchen Beratung? Oder Sie möchten sich als Hebamme fortbilden? Unsere WALA Fachberatung für Hebammenwesen bietet Ihnen Beratung, Fachliteratur und Fortbildungen speziell nach Ihren Bedürfnissen.

In mehr als 20 Jahren als Hebamme hat Karin Rönsch Erfahrungen in der Geburtshilfe und Wochenbettbetreuung gesammelt. Als WALA Fachberaterin steht Sie Ihnen mit kollegialem Rat und Wissen über anthroposophische Heilmittel gerne zur Seite.

Erfahren Sie mehr

11. September 2019 | Pflegeberufe

Kennen Sie schon die WALA Fachberatung für Pflegeberufe?

Sie arbeiten in einem Pflegeberuf und möchten mehr darüber erfahren, wie die WALA Arzneimittel Sie in Ihrem Berufsalltag unterstützen können? Sie sind sich bei einer Pflegebehandlung unsicher oder möchten sich in Ihrem Berufsfeld fortbilden? Unser WALA Fachberatung für Pflegeberufe bietet Ihnen Beratung, Fachliteratur und Fortbildungen speziell nach Ihren Bedürfnissen.

In mehr als 35 Berufsjahren hat Gerda Zölle Pflegeerfahrungen in schulmedizinischen und anthroposophischen Einrichtungen gesammelt. Als WALA Fachberaterin steht Sie Ihnen mit kollegialem Rat und Wissen über die WALA Arzneimittel gerne zur Seite.

Erfahren Sie mehr

3. Juni 2019

Neues aus der präklinischen und klinischen Forschung:

Neue Publikation in der Deutschen Zeitschrift für Onkologie erschienen.

Weiterlesen

In-vitro-Untersuchungen zur Hemmung der Angiogenese und der Tumorzellmigration durch einen wässrigen Extrakt aus Viscum album ssp. album, Mali

(In vitro studies on the inhibition of angiogenesis and tumor cell migration by an aqueous extract from Viscum album ssp. album, Mali)

Felenda JE, Gruber K, Turek C, Stintzing FC Deutsche Zeitschrift für Onkologie 2019; 51: 81-88. doi: 10.1055/a-0827-9646

Der Einsatz von komplementären onkologischen Therapien nimmt immer mehr zu. Die größte Anwendergruppe sind Mammakarzinom-Patientinnen, die sehr häufig zusätzlich mit Mistelpräparaten behandelt werden. Hier haben sich Präparate von der Apfelbaummistel etabliert. In klinischen Studien wurde bereits der Nutzen von Mistelpräparaten nachgewiesen. Die dahinterliegenden Wirkmechanismen sind bisher aber noch nicht vollständig aufgeklärt. Vorangegangene in-vitro-Studien zeigten, dass Tumorzellen abgetötet und dessen Proliferation durch apoptotische Prozesse in der Zelle gehemmt wird. Zur Wirkung auf die Ausbildung von kapillarähnliche Gefäßen, welche eine Versorgung der Tumorzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen ermöglichen und wesentliche Voraussetzungen für Tumorwachstum und Metastasierung sind, ist nur wenig bekannt. Aufgrund der unzureichenden Datenlage zur Wirkung von Apfelmistelpräparaten auf diese Prozesse war eine mehrstufige Untersuchung von Interesse. Der WALA Apfelmistelextrakt zeigte in vitro eine mit 5-Fluorouracil vergleichbare anti-proliferative Wirkung. Die Untersuchungen zur Angiogenese zeigten eine hemmende Wirkung auf die Kapillarausbildung. Die Zellmigration verschiedener Tumorzelllinien wurde zellspezifische durch 2.000µg/ml Apfelmistelextrakt und mit dem Tyrosinkinaseinhibitor Bosutinib vergleichbar gehemmt. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um eine differenziertere Aussage über die Tumorwachstumshemmung, das Abbremsen des Erkrankungsfortschritts oder eine Verzögerung der Metastasierung im klinischen Setting durch Iscucin® Mali zu treffen.

20. Mai 2019

Neues aus der präklinischen und klinischen Forschung

Neue Publikation im Journal of Ethnopharmacology erschienen.

Weiterlesen

Antiproliferative potential from aqueous Viscum album L. preparations and their main constituents in comparison with ricin and purothionin on human cancer cells

Felenda JE, Turek C, Stintzing FC. Journal of Ethnopharmacology 2019; 236: 100-107. doi: 10.1016/j.jep.2019.02.047

Mistellektin und Viscotoxin gelten als die wichtigsten wirksamen Inhaltsstoffe von Mistelextrakten gegen Krebszellwachstum. Diese wurden einzeln und in Kombination im Vergleich zu den strukturell ähnlichen Vergleichssubstanzen Rizin, ein sehr bekanntes und toxisches Lektin, und Purothionin auf ihre antitumorale Eigenschaften untersucht. Das Ergebnis der Untersuchung der Iscucin® Präparaten zeigte eine Mistellektin-abhängige Hemmung des Wachstums der Tumorzellen. Zudem war isoliertes Mistellektin selbst im Vergleich zu Rizin stärker wirksam. Allerdings waren die Mistelextrakte als Vielstoffgemisch wirksamer als das Mistellektin allein. Hier könnten weitere Inhaltsstoffe der Mistelextrakte, z.B. phenolische Verbindungen, einen Einfluss haben. Viscotoxin und Purothionin zeigten in diesem Versuchssetting keine Wirkung.

*Pflichtangaben