Um auf Ihren Fachkreis individuell zugeschnittene Informationen zu erhalten, loggen Sie sich bitte mit Ihrem DocCheck Zugang ein.
Falls Sie nicht zu einem der medizinischen Fachkreise gehören, können Sie unsere Seite www.walaarzneimittel.de besuchen.

Schließen

Organ-Serienpackungen

Zusammensetzung der Organ-Serienpackungen

Serienpackung I
4 Amp. D5, 4 Amp. D6, 2 Amp. D8

Serienpackung II
2 Amp. D8, 2 Amp. D10, 3 Amp. D12, 2 Amp. D15,
1 Amp. D30

Serienpackung III
2 Amp. D5, 2 Amp. D6, 2 Amp. D8, 1 Amp. D10,
1 Amp. D12, 1 Amp. D15, 1 Amp. D30

Serienpackung
1 Amp. D5, 2 Amp. D6, 2 Amp. D8, 2 Amp. D12,
2 Amp. D15, 1 Amp. D30

  D5 D6 D8 D10 D12 D15 D30
Serienpackung I
(Degeneration)
4 Amp. 4 Amp. 2 Amp.        
Serienpackung II
(Entzündung)
    2 Amp. 2 Amp. 3 Amp. 2 Amp. 1 Amp.
Serienpackung III
(Gesamtspektrum)
2 Amp. 2 Amp. 2 Amp. 1 Amp. 1 Amp. 1 Amp. 1 Amp.
Serienpackung 1 Amp. 2 Amp. 2 Amp.   2 Amp. 2 Amp. 1 Amp.

Abfolge der Injektionen

Serienpackung I, III und Serienpackung:
beginnend mit den tiefen Potenzen und dann ansteigend in der Potenzhöhe.

Serienpackung II:
beginnend mit den hohen Potenzen und dann absteigend in der Potenzhöhe.

Iscucin®

Die Iscucin®-Präparate werden ohne Wärmeanwendung aus sommer- und wintergeernteten Mistelpflanzen (Viscum album) hergestellt. Verwendung findet jeweils die ganze Pflanze, also Senker (mit Ausnahme von Iscucin® Quercus*, das keinen Senker-Anteil enthält), Stängel, Blätter und reife Früchte (Winter) bzw. Fruchtansätze (Sommer). Die Zubereitungen werden im Verdünnungsverhältnis 1 : 20 potenziert. Die einzelne Potenzstufe wird als Stärke bezeichnet (HAB, Vs. 38)
*Pflichtangaben

Es werden die Mistelpflanzen von folgenden Wirtsbäumen verwendet:
Apfel (Iscucin® Mali*)
Eiche (Iscucin® Quercus*)
Kiefer (Iscucin® Pini*)
Linde (Iscucin® Tiliae*)
Pappel (Iscucin® Populi*)
Tanne (Iscucin® Abietis*)
Weide (Iscucin® Salicis*)
Weißdorn (Iscucin® Crataegi*)
*Pflichtangaben

Zusammensetzung der Iscucin®-Serienpackungen
(Packung mit 10 sortierten Ampullen)

Stärke A B C D E F G
Potenzreihe I 3 Amp. 3 Amp. 3 Amp. 1 Amp.      
Potenzreihe II       3 Amp. 3 Amp. 2 Amp. 2 Amp.
Potenzreihe II
nur Iscucin® Quercus
      4 Amp. 3 Amp. 3 Amp.  
Die Verdünnungsstufen 7 und 9 werden nicht hergestellt, sondern nochmals 1 : 20 potenziert:
Stärke Verdünnungsstufe Zur Potenzierung (1 : 20) verwendete Urtinktur|
Stärke|Verdünnungsstufe
H 1 Urtinktur
G 2 H
F 3 G
E 4 F
D 5 E
C 6 D
B 8 7. Verdünnungsstufe
A 10 9. Verdünnungsstufe